VEN- Info-Stand beim Umweltforum (UFO) im Schulbiologiezentrum Hannover

Verschiedene Tomaten, Bohnen und Chilis aus unseren Gärten und Kartoffeln von Karsten Ellenberg bestimmten in diesem Jahr den Stand des VEN beim UFO. Die Vielfalt an Samenkörnern, verbunden mit der Frage: Welche Samen kennen Sie? stand am Beginn vieler Gespräche zur Einfalt im Handel und zur bedrohten Vielfalt bei den Nutzpflanzen.

Den ganzen Tag haben wir mit vielen interessierten Menschen gesprochen, informiert, Saatgut von eigenen Sorten und Kräuterpflanzen weiter gegeben und damit neue Mitstreiter gefunden. Saatgut wurde nicht nur weggegeben, eine Neubürgerin aus Russland brachte Saatgut verschiedener Tomatensamen von ihrer Reise in die alte Heimat mit, die wir im nächsten Jahr ausprobieren werden. Für viele HannoverannerInnen ist das UFO ein fester, jährlicher Termin, wo man sich trifft, austauscht und Kooperationen für das nächste Jahr überlegt. So hoffen wir, dass es bei dem jährlichen Termin bleibt.
 
Kornelia Stock