Führung im Storchengarten Markt Schwaben

VEN-Termin: 
Ja
Zeitraum: 
Samstag, 16. Juni 2018 - 15:00 to 17:00
Adresse: 
https://www.google.de/maps/place/48.1867,11.877
85570 Markt Schwaben
Deutschland
Veranstaltungsort: 
https://www.google.de/maps/place/48.1867,11.877

Schritte zur regionalen Anpassung

Um regional angepasste Gemüsesorten hervorzubringen, werden ca. 40 Sorten aus verschiedenen Arten, von A (wie zum Beispiel Allium (Zwiebelarten) bis Z (wie zum Beispiel Zea mays) im Nutzpflanzenbereich angebaut und bis zur Samenernte auf dem Feld belassen. Hiervon werden im Spätjahr die besten als Elitepflanzen ausgewählt, die bis zur Samenernte stehen bleiben und deren Samen im folgenden Jahr wieder ausgesät werden.

Der Vorteil von regional angepassten, samenfesten Sorten liegt z.B. in einer größeren Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Durch die Anpassung an die Bedingungen vor Ort erhalten die Pflanzen die Gelegenheit, mit den Schaderregern umzugehen. Auch in Zeiten sich verändernder klimatischer Verhältnisse ist es notwendig, die Pflanzen sich mitentwickeln zu lassen.

Ausserdem haben wir auf dem Feld, da keine chemischenPflanzenschutzmittel  verwendet werden, wieder eine wunderbare Vielfalt an Nutzinsekten, die sich in diesem Feld tummeln. Natürlich auch Schädlinge. Aber über die freuen sich einige, vorher fast verschwundene Vogelarten, die ihre Population im Laufe der Zeit vergrößern konnten.

Kontakt: 
Doris Seibt, 08121254273
Geomarker: 
Blau
Regionalgruppe: Markt Schwaben