Bericht von der Saatgut-Tauschbörse Bautzen 2018

Am Sonntag, dem 11. Februar 2018, fand im Mehrgenerationenhaus die 7. Saatgut-Tauschbörse in Bautzen gemeinsam mit der Regionalgruppe Lausitz/Ostsachsen des VEN (Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V) statt. Auch diesmal konnten mehr als 120 Besucher begrüßt werden. Erfreulicherweise brachten auch einige "Stammbesucher“ Saatgutmit. Zur Begrüßung erklang Musik; den drei Musikanten Gabi, Silvia und Gerhard gelang es, das Publikum zu begeistern, vor allem aber mit der von letzterem selbstkomponierten „Samentauschbörsenpolka“! Dafür gab es reichlich Beifall. Im Vortrag „Essbare Stadt Bautzen“ wurde die Vision der Bürgerinitiative „Die Stadtbegrüner“ vorgestellt, die in Bautzen unter anderem auch für alle zugängliche Gärten mit dem Ziel einer „Essbaren Stadt“ anlegen will. Erste Gespräche mit der Stadtverwaltung und der  zuständigen Betriebsgesellschaft BBB waren zuvor erfolgversprechend angelaufen. Es erklärten sich nach dem   Vortrag einige bereit mitzuhelfen. Noch sind die Details mit der Stadtverwaltung zu klären. Das Saatgut wird von Mitgliedern des VEN zur Verfügung gestellt. Beim anschließenden Tausch kam es zu lebhaften Gesprächen. Dank reichlicher Kuchenspenden und der fleißigen Mitarbeiter des MGH gab es auch Kaffee und Kuchen, so dass niemand hungrig nach Hause gehen musste. Im Anschluss traf sich traditionell die Regionalgruppe des VEN zur Auswertung und Planung der Aktivitäten. Es kamen wieder einige hinzu, die an der Tätigkeit der Regionalgruppe Interesse haben. Saatgut für den Lebenshof Ludwigsdorf wurde gesammelt, um Jugendliche beim „Vielfaltsgärtnern“ zu unterstützen. Auch in diesem Jahr finden mehrere Veranstaltungen in der Lausitz statt, die von VEN‐Mitgliedern
mitgestaltet werden, z.B.Saatgutbörsen erstmals in Großpostwitz und Görlitz. Und alle freuen sich auf die nächste Pflanzentauschbörse in Bautzen am 29. April, von 14.00-16.00 Uhr.

Matthias Berger

Regionalgruppe: Lausitz/Ost-Sachsen